Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz

Altersgrenzen bei Alkohol, Tabak und Diskothekenbesuch, Schutz vor gefährdenden und schädigenden Medien, vor Gewalt und Missbrauch, Prävention und erzieherischer Jugendschutz, gesetzliche Vorschriften aus ganz Europa: Informationen u.a. zu diesen Themen finden Sie auf dieser Homepage, in unserer Zeitschrift und unserem Newsletter!

Newsletter 11/2014 vom 11. September 2014

Der aktuelle Newsletter enthält u.a. Meldungen zu folgenden Themen:

Crystal-Meth-Welle muss gebrochen werden

Einen dramatischen Appell richtet Frank Buckenhofer von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) an die Politik. Er fordert sie im Kampf gegen die Teufelsdroge zum schnellen Handeln auf.

Bundesjustizminister: Initiativen im Herbst

In seiner Rede zum Haushaltsgesetz 2015 hat Bundesjustizminister Heiko Maas am 9. September 2014 in Berlin eine Reihe von Gesetzesinitiativen vorgestellt.

Welttag der Suizidprävention am 10. September 2014

Jedes Jahr sterben in Deutschland ungefähr 10.000 Menschen durch Suizid. In Deutschland sterben mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten und illegale Drogen.

Suchtprävention. Stark für die Zukunft.

Suchtprävention wird sowohl von der Öffentlichkeit und der Politik als auch von der Praxis hochgeschätzt, beschworen und oftmals wie ein Allheilmittel gepriesen. Zugleich ist sie ein lebhaft diskutiertes Thema.

Folgen einer Kindheit in einer Suchtfamilie

Kinder, die in suchtbelasteten Familien aufwachsen, haben geringere Chancen, ein gesundes und erfolgreiches Erwachsenenleben zu führen.

Eltern besorgt über die Mediennutzung ihrer Kinder

Kinder und Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Freizeit mit Computer und Smartphone. Wie sehr die Jugendzeit zur Medienzeit geworden ist, zeigt eine aktuelle Studie der Techniker-Krankenkasse (TK) zur Mediennutzung.

Empfehlungen zum »8a-Verfahren« nach dem Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes

Zwei Jahre nach dem Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes hat der Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. –  AFET die aktuellen rechtlichen Vorgaben und die Umsetzung des § 8a SGB VIII in einer Arbeitshilfe für die Praxis der Jugendämter zusammengefasst.

»Pornografie« ist der Titel der neuen Broschüre aus der Reihe Elternwissen (Nr. 20)

In den letzten Jahren ist das Thema Pornografie wieder verstärkt in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Die Rede ist von einer »Pornografisierung« der Gesellschaft im Allgemeinen und einer zunehmenden Sexualisierung des Alltags junger Menschen im Speziellen.

Der Medienkompass Mecklenburg-Vorpommern

Die Universität Greifswald hat im Auftrag der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern einen Medienkompass Mecklenburg-Vorpommern entwickelt, der nun in Buchform vorliegt.

Fachtagung »Kinderschutz – Schwachstellen im System«

Donnerstag, 16. Oktober 2014, im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1 in Berlin

PDF Hier der vollständige Newsletter als PDF-Datei

Sie wollen regelmäßig über Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem Bereich Kinder-und Jugendschutz informiert werden? Newsletter abonnieren

Kein Raum für Missbrauch

Die BAJ unterstützt die Kampagne »Kein Raum für Missbrauch« des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und deren Zielsetzung für ein gesamtgesellschaftliches Bündnis gegen sexualisierte Gewalt.

Link zur Kampagne

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de