Neu:

Fachtag zum Jugendschutz am 25. Februar 2015

Bundesweiter Fachtag mit dem Titel »Stop & Go – Ein Jugendschutzparcours zum Mitmachen – Jugendschutz attraktiver gestalten« im Augustinerkloster in Erfurt.

mehr dazu

gefördert durchBMFSFJ

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz

Altersgrenzen bei Alkohol, Tabak und Diskothekenbesuch, Schutz vor gefährdenden und schädigenden Medien, vor Gewalt und Missbrauch, Prävention und erzieherischer Jugendschutz, gesetzliche Vorschriften aus ganz Europa: Informationen u.a. zu diesen Themen finden Sie auf dieser Homepage, in unserer Zeitschrift und unserem Newsletter!

Newsletter 3/2015 vom 10. Februar 2015

Der aktuelle Newsletter enthält u.a. Meldungen zu folgenden Themen:

Vereinfachte Abfrage beim Bundeszentralregister statt Führungszeugnis

Dies war das einhellige Votum von acht Experten und Sachverständigen in einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses im Deutschen Bundestag am 2. Februar.

Aktuell: Bundesweiter Fachtag zum Jugendschutz in Erfurt am 25.02.2015

Vorstellung des Jugendschutzparcours »stop & go« Anmeldeschluss 13.02.2015

Aktionswoche Alkohol

Bei der 5. Aktionswoche Alkohol vom 13.-21. Juni 2015 werden wieder unzählige Freiwillige und Engagierte dazu beitragen, den Gedanken »Alkohol? Weniger ist besser!« in die Öffentlichkeit zu tragen.

Gesetz zum besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch in Kraft getreten

Die Gesetzesänderung zum Sexualstrafrecht wurde am 26. Januar 2015 im Bundesgesetzblatt verkündet. Werden Nacktbilder von Kindern und Jugendlichen zu kommerziellen Zwecken hergestellt oder anderen angeboten, ist dies nunmehr strafbar

Jugendschutzfilter halten nicht Schritt mit der Internetentwicklung

Jugendschutzprogramme unterstützen Eltern dabei, für ihre Kinder je nach Altersstufe geeignete Internetangebote freizuschalten. Die KJM fordert größere Anstrengungen beim technischen Jugendschutz.

Sechste bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

Mit 78 Veranstaltungen und 20 Aktionen in über 50 deutschen Städten traten Hilfeprojekte für Kinder suchtkranker Eltern an die Öffentlichkeit, um auf die Situation der ca. 2,65 Millionen betroffenen Kinder in Deutschland aufmerksam zu machen.

Eltern und Lehrer sollten auch »Ins Netz gehen«

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet Tipps und Hilfe bei exzessiver Mediennutzung auf dem neuen Internetportal www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de.

Achtes Buch Sozialgesetzbuch – SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe)

Mit der Broschüre, die neben dem aktuellen Gesetzestext eine Einführung in das Aufgabengebiet der Kinder- und Jugendhilfe enthält, soll ein erster Überblick und Basisinformationen vermittelt werden.

»Teilhaben und Teil sein – 80. Deutscher Fürsorgetag«

Mit dem Motto »Teilhaben und Teil sein« greift der größte deutschsprachige Leitkongress des Sozialen in Europa vom 16. - 18. Juni 2015 in Leipzig den für die Sozialpolitik, das Sozialrecht und die soziale Arbeit zentralen Begriff der Teilhabe auf.

Lasst uns spielen – Phänomen LaserTag

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Kinder- u. Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. mit Partnern am 24. März 2015 LVR-Horion-Haus in Köln-Deutz

PDF Hier der vollständige Newsletter als PDF-Datei

Sie wollen regelmäßig über Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem Bereich Kinder-und Jugendschutz informiert werden? Newsletter abonnieren

Kein Raum für Missbrauch

Die BAJ unterstützt die Kampagne »Kein Raum für Missbrauch« des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und deren Zielsetzung für ein gesamtgesellschaftliches Bündnis gegen sexualisierte Gewalt.

Link zur Kampagne

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de