Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Schnapka, Markus: Jugendhilferecht contra Ausländergesetz

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) will schützen und fördern (integrieren). Dazu steht das Ausländergesetz im krassen Gegensatz: Die Inanspruchnahme von Leistungen der Jugendhilfe sind nach dem Ausländergesetz für junge Menschen ohne deutschen Pass ein Ausweisungstatbestand. Das KJHG schließt im Sinne des Haager Minderjährigenschutzabkommens alle (auch die sich nicht rechtmäßig in der Bundesrepublik aufhaltenden) jungen Menschen in die Hilfeleistungen mit ein, soweit diese hier geduldet sind. Vom Verfasser werden weitere Gegensätze der beiden Gesetzeswerke (z.B. Meldepflicht, Datenaustausch) diskutiert.

In: THEMA JUGEND (TJ)
H. 4/5, , S. 5 -6, 1992,
ISSN: 0935-8935
Bezug:
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Nordrhein-Westfalen (KLAG) e.V., Salzstraße 8, 48143 Münster

BAJ-A-00520 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 02.11.2006

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: