Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JAW) (Hrsg.): Jahresbericht der Geschäftsführung 1995

Der Jahresbericht will einerseits Rechenschaft darüber ablegen, wie die BAG JAW ihren Auftrag mit den weit überwiegend aus öffentlichen Haushalten zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln umgesetzt hat. Zugleich möchte er aber auch "Lobbyarbeit" betreiben, wobei diese vorrangig als das Werben um Verständnis und Unterstützung für die Belange und Notwendigkeiten (benachteiligter) junger Menschen und damit für die Anliegen der Zielgruppe der Jugendsozialarbeit verstanden wird. Die Arbeit einer Geschäftsstelle der BAG JAW muss letztendlich daran gemessen werden, ob sie den Interessen dieser jungen Menschen dient. (...) Die Aktivitäten der BAG JAW dienen einerseits dazu, die Arbeit der Trägergruppen und der in ihr zusammengeschlossenen Träger der Jugendsozialarbeit zu erleichtern und somit mittelbar zu einer qualifizierten und erfolgreichen Arbeit in der Praxis beizutragen, andererseits hat die Arbeit zum Ziel, die politischen und förderrechtlichen Rahmenbedingungen so zu gestalten bzw. zu erhalten, dass eine optimale Förderung benachteiligter junger Menschen möglich wird (Quelle: vgl. Vorwort, S. 4).

Beteiligte Personen: Bothmer, Henrik: von /(verantw.); Clémeur, Gisela; Fülbier, Paul; Engelshoven, Brigitte: Mies-van; Schmandt, Rainer; Teixeira-Brockmeier, Carmen /(alle: Redaktion)

Beteiligte Körperschaften: Bundesministerium für Familie Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ) /(finanz. Förd.)

1995, Bonn, Eigenverlag, 64 S.: Geh. Brosch.
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JAW), Kennedyallee 105-107, 53175 Bonn

BAJ-B-00505 (Print)

Letzte Aktualisierung: 09.12.2008

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: