Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Hamburger, Franz: Gefährdung durch gute Absichten

Gefährdung durch gute Absichten" nennt Franz Hamburger seinen Beitrag über Migrantenjugendliche und argumentiert: "In jedem Fall ist die entscheidende Kränkung die der Vorenthaltung des Subjektstatus. Migranten werden eben nicht als unverwechselbare und einmalige Individuen erkannt und anerkannt". Werden sie dies denn als Hilfs- und Schutzbedürftige überhaupt in der Jugendhilfe? Werden sie in ihrer Unverwechselbarkeit und Einmaligkeit als Individuen erkannt und haben sie damit wirklich die Chance der Identitätssicherung durch Identitätsdarstellung? Diese Frage ist in der Tat in der Jugendhilfe brisant und F. Hamburger macht auf einige Argumentationsfacetten aufmerksam, die im Jugendschutz nicht immer diskutiert werden.

In: Kind Jugend Gesellschaft (KJuG)
Jg. 47, H. 4, , S. 79 -80, 2002,
ISSN: 0939-4354
Bezug:
Luchterhand Verlag GmbH, Heddesdorfer Str. 31, 56564 Neuwied

BAJ-A-01708 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 07.11.2006

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: