Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Fegert, Jörg M.: Prävention von Missbrauch in Institutionen durch Abschreckung vs. Prävention durch Empowerment

Die Einführung des § 72a hat zwar in der Fachwelt zu einer gewissen Debatte geführt, vielerorts aber nicht zu dem erhofften Einstellungswandel im Umgang mit Personalsachen beigetragen. Wird die Einholung des Führungszeugnisses als eine lästige Verpflichtung kommuniziert, die der Gesetzgeber einem auferlegt und die nichts mit der Person zu tun hat, die dem Personalverantwortlichen gegenübersitzt, dann kann die Norm in einer solchen Einrichtung keine generalpräventive Wirkung haben, sondern zeigt eher, dass die Einrichtung sich zwar den administrativen Vorgaben beugt, aber nicht wirklich glaubt, dass hier Gefahren lauern könnten. Neben einer gezielten Personalauswahl, kommt daher einer klaren Verdeutlichung der Haltung einer Einrichtung zum Schutz der betreuten Kinder und Jugendlichen und deren Empowerment eine wichtige präventive Funktion zu.

In: Kind Jugend Gesellschaft (KJuG)
Jg. 52, H. 4, , S. 99 -103, 2007,
ISSN: 0939-4354
Bezug:
Ernst Reinhardt Verlag, Kemnatenstr. 46, 80639 München www.reinhardt-verlag.de

BAJ-A-02189 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 01.11.2007

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: