Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Sann, Alexandra; Schäfer, Reinhild, Stötzel, Manuela: Zum Stand der Frühen Hilfen in Deutschland - ein Werkstattbericht

Um Säuglinge und Kleinkinder besser als bisher vor Vernachlässigung und Misshandlung zu schützen, hat die Bundesregierung ein Aktionsprogramm zu Frühen Hilfen und Sozialen Frühwarnsystemen aufgelegt. Zentrale Ziele sind, die Zusammenarbeit von Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitswesen zu fördern und Hilfeansätze wissensbasiert weiterzuentwickeln. In diesem Zusammenhang wurde das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) eingerichtet, das u.a. Modellprojekte in einzelnen Bundesländern koordiniert. Im Beitrag wird der Begriff "Frühe Hilfen" aus unterschiedlichen Perspektiven und Zugängen heraus eingegrenzt. Auf Basis einer Kurzevaluation des Deutschen Jugendinstitutes werden die Stärken und Schwächen der derzeitigen Praxis in Deutschland beleuchtet. Aktuelle empirische Befunde zu Merkmalen Früher Hilfen werden aufgezeigt und zentrale fachpolitische Forderungen formuliert. Abschließend werden die Aufgaben und Aktivitäten des NZFH sowie die Vorhaben in den Modellprojekten skizziert.

In: Kindesmisshandlung und -vernachlässigung
Jg. 10, H. 2, , S. 3 -23, 2008,
ISSN: 1436-9850
Bezug:
Pabst Science Publishers, Eichengrund 28, 49525 Lengerich

BAJ-A-02340 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 26.05.2008

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: