Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Permien, Hanna; Zink, Gabriela: Straßenkinder in Deutschland - der Hauptbahnhof als Endstation? Straßenkinder - ein Medienprodukt oder Realität?

Im Beitrag werden die ersten Ergebnisse eines qualitativ angelegten Forschungsprojekts des Deutschen Jugendinstituts zusammenfassend dargestellt. Permien und Zink unternehmen den Versuch, den oftmals benutzten Begriff "Straßenkinder" deutlicher zu differenzieren, da hierunter sowohl jugendliche AusreißerInnen, TrebegängerInnen und HerumtreiberInnen als auch obdachlose Kinder und Jugendliche subsumiert werden. Permien und Zink sprechen daher eher von "Straßenkarrieren", die Kinder und Jugendliche durchlaufen. Sie skizzieren mögliche Ursachen, Verläufe und Szenen. Eine Differenzierung innerhalb der Gruppe der "Straßenkinder" nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit und zwischen West- und Ostdeutschland vorzunehmen, erscheint notwendig.

In: Kind Jugend Gesellschaft (KJuG)
Jg. 41, H. 2, , S. 39 -42, 1996,
ISSN: 0939-4354
Bezug:
Luchterhand Verlag GmbH, Heddesdorfer Straße 31, 56564 Neuwied

BAJ-A-00124 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 01.11.2006

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: